global jazz academy | Jazz-Fernkurse | glossareintrag - Jobim, Antonio Carlos

Glossar

Jobim, Antonio Carlos

Ein verschworener kleiner Zirkel von Musikern beschloss Ende der 50er Jahre in Rio de Janeiro, die Musica Popular Brasileira auf ein neues rhythmisches Fundament zu stellen. Es gelang ihm, die Bossa Nova wurde – zum Entsetzen traditionsbewussterer sambistas – ein Welterfolg. Zu der Truppe gehörte neben dem Gitarristen und Sänger João Gilberto und dem Textdichter Vinicius de Moraes auch der junge A.C.J. als wichtigster Komponist. Wir wollen den Jungs mal glauben, dass es in der Bossa Nova keine influença do jazz gab – trotzdem waren die in den Jahren zuvor dem Cool Jazz verfallenen Musiker begeistert vom Songmaterial A.C.J.s und spielen bis heute Dutzende seiner Kompositionen. „Tom“ Jobim wurde so sehr zum Inbegriff des brasilianischen Songwriters, dass im Zweifelsfall erst einmal jedes brasilianische Stück ihm zugeschrieben wird. Das ist amüsant, aber höchst unfair gegenüber den Heerscharen anderer bedeutender Schreiber, etwa Ary Barroso, Dorival Caymmi, Edu Lobo, Ivan Lins undundund...