global jazz academy | Jazz-Fernkurse | glossareintrag - Voicing

Glossar

Voicing

ist ein Kurzwort, das ursprünglich aus dem engl. voice leading (für Stimmführung) entstanden ist. Es dreht sich darum, dass das theoretische Wissen um den Aufbau eines Akkords ja noch nichts darüber sagt, wie man diesen etwa auf ein Klavier oder – noch komplizierter! – eine Gitarre überträgt. Die Töne C-E-G-B eines Major7-Akkordes zum Beispiel können ja in verschiedensten Lagen auf Harmonieinstrumenten verwirklicht werden, man kann einige Töne doppeln, andere vielleicht weglassen oder durch Akkorderweiterungen ersetzen: die Möglichkeiten sind quasi unerschöpflich. Kommt noch hinzu, dass einige Lösungen als typisch für einen bestimmten Stil oder gar einen bestimmten Musiker gelten – z.B. „Deine Begleitung klingt mir zu sehr nach Swing“ oder „Kannst Du hinter meinem Solo nicht so’n paar Bud Powell-V.s spielen?“ Hier hilft eigentlich nur: viele Platten hören und sich darüber klar werden, wie man geschickt mit gewissen Hörerwartungen der Mitmusiker und des Publikums umgeht.