global jazz academy | Jazz-Fernkurse | glossareintrag - Lagenwechsel

Glossar

Lagenwechsel

Das Wort L. beschreibt zwei recht verschiedene Erscheinungen. Zum einen kann es einen Wechsel in der Struktur eines Akkord-Voicings meinen. Hierbei wäre wichtig, ob beispielsweise zwischen „enger“ und „weiter“ Lage gewechselt wird und vor allem, welcher Ton in der Oberstimme liegt (Terz-, Quint-, Oktavlage etc.). Die andere Bedeutung bezieht sich auf die Relation zum Tonumfang eines Instruments in sich und in Bezug auf den Rest der Band, wo bestimmte traditionell überkommene Richtlinien gelten. Bassisten werden ihre Walking Bass-Linien selten über das hohe g hinaus führen, während Pianisten umgekehrt aufpassen, mit ihren Voicings nicht zu stark in den Bereich der Basslinie zu kommen. Drohen hier unerwünschte Kollisionen, wird mindestens einer der Beteiligten nachgeben und durch einen L. das Territorium des anderen verlassen.