global jazz academy | Jazz-Fernkurse | glossareintrag - Dreiklang

Glossar

Dreiklang

Wie es dazu kam, dass der D. das Urmodell aller vertikalen Anordnung von Tönen werden konnte, ist heute nicht mehr eindeutig zu eruieren. Aber es lässt sich auf den meisten gebräuchlichen Instrumenten schnell zeigen, dass die Obertonreihe schon in ihrem Anfangsbereich eine Schichtung von zwei Terzen anbietet- also einen D., und zwar den bekanntesten von den vier Typen dieses einfachsten aller Akkorde: wer kennt nicht vom Bahnhofslautsprecher, vom Kaufhauslift oder gar schon vom Pausensignal seiner Schulzeit her den unvermeidlichen Dur-D.?