Equipment und technische Ausstattung

Alle Kurse der global jazz academy sind so konzipiert, dass Sie als Teilnehmer praktisch keine technische Ausstattung zusätzlich erwerben müssen.

Grundausstattung

Einen CD-Spieler, den Sie zum Abspielen der kursbegleitenden CDs benötigen, werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin längst besitzen. Für die Rhythmus-Aufgaben ist darüber hinaus ein Metronom unverzichtbar – aber das ist ebenfalls ein Gerät, das Sie als Musiker oder Musikerin sowieso parat haben sollten. Ferner benötigen Sie noch eine Möglichkeit, Ihre Improvisationen zu den Playalong-Tracks aufzunehmen. Da tut es im Notfall aber auch ein alter Kassettenrecorder. Wir sind auch  darauf vorbereitet und erwarten von Ihnen keine Aufnahmen in brillanter Studioqualität! In demselben Sinne können Sie uns die Lösungen Ihrer schriftlichen, theoretischen Aufgaben ganz traditionell mit der „gelben Post“ schicken.

Empfehlungen

Hier aber noch einige Vorschläge, welche Hilfsmittel Sie sich für kein oder wenig Geld anschaffen können, um Ihre Arbeit an den Fernkursen einfacher und ein wenig moderner zu machen:

  • Zunächst einmal finden Sie auf dem Markt schon für um die 20 Euro kombinierte Stimmgeräte und Metronome, die ihren Zweck bereits sehr gut erfüllen. Teurer geht’s bekanntlich immer, aber ob Sie für mehr Geld auch mehr bekommen, dürfen Sie ohne weiteres bezweifeln.
  • Wenn Sie ein Smartphone besitzen, können Sie entsprechende Apps in großer Zahl kostenlos oder für einen geringen Betrag herunterladen. Eines von vielen guten Stimmgerät-Apps ist beispielsweise Cleartune, ein vielseitiges Metronom wäre Subdivide.

Computer oder Laptop

Ein Computer, insbesondere ein transportabler (also für die meisten wohl ein Laptop) ist eine wertvolle Hilfe während des Kurses. Ein CD-Laufwerk sollte natürlich vorhanden sein. Die meisten modernen Laptops haben bereits Mikrofone integriert, die für die Anforderungen des Fernstudiums mehr als ausreichend sind. Viele Teilnehmer nutzen den Kurs auch, um sich ein paar Grundkenntnisse moderner Aufnahmetechnik „draufzuschaffen“. Wir ermutigen das, weil wir Grundkenntnisse der Musiktechnologie heutzutage für fast unverzichtbar halten.

Wenn Sie – im Prinzip zumindest – schon professionell aufnehmen wollen, sollten Sie folgende Anschaffungen für die Peripherie Ihres Laptops erwägen:

  • Ein USB-Mikrofon, wie Sie es in einem Elektronik-Markt schon für ca. 50 Euro in völlig ausreichender Qualität erwerben können.
  • Einen möglichst gut abschließenden Kopfhörer mit genügend langem Kabel (1,50 bis 3 Meter). Auch hier sollten Sie etwas gut Brauchbares finden, sobald Sie 50 Euro zu investieren bereit sind.

Lassen Sie sich, wenn möglich, beraten und erklären Sie, was Sie mit beidem anzufangen vorhaben, das spart meistens Zeit, Nerven und auch Geld! Auch wir vom global jazz academy Team helfen natürlich nach Möglichkeit gerne!

Audio-Software

Sehr empfehlenswert ist es, eine Audio-Bearbeitungs-Software auf dem Rechner zur Verfügung zu haben. Mac-Nutzer haben in aller Regel das bewährte Programm Garage Band vorab installiert.
Unter allen gängigen Betriebssystemen läuft Audacity. Diese freie Software können Sie hier herunterladen. Sie finden in Wikipedia grundlegende Informationen zu diesem auch unter Profis inzwischen für einfache Audiobearbeitungs-Aufgaben höchst beliebten Programm, in YouTube finden sich jede Menge informativer Clips und nützliche Tricks zu Audacity. Sie können damit richtige kleine Mehrspur-Aufnahmen mit unseren Playalongs einspielen, diese ins MP3-Format konvertieren und uns als E-Mail-Anhang schicken. 

Audio-Interface

Ein Audio-Interface ist gewissermaßen eine externe Soundkarte. Bei der Arbeit mit digitalen Audiodateien – und um nichts anderes geht es ja zu einem ziemlich großen Teil unserer Kurse – ist ein derartiges Gerät zwar nicht unabdingbar, aber doch außerordentlich hilfreich, weil man damit ganz besonders einfach vom Mikrofon bzw. dem elektrischen Musikinstrument (Gitarre, E-Bass usw.) “in den Rechner hinein kommt“. Wie immer im Bereich des Homerecording kann man für so ein Gerät nach Belieben Unsummen ausgeben, finden sich ohne weiteres auch gute Modelle im zweistelligen Euro-Bereich.

Scanner

Wenn Sie obendrein einen Scanner besitzen, sind Sie ganz fein 'raus, denn in diesem Fall können Sie auch die Blätter mit Ihren theoretischen Aufgaben in ein digitales Format umwandeln und diese ebenfalls an Ihren Dozenten mailen.